AD-SPECIALS

 

  • Spezialelemente für Kataloge + Magazine
  • Viele Veredelungstechniken für besondere Aufmerksamkeit
  • Personalisierbar
  • Vielfach im kostengünstigen Rollendruck
  • Jahrzehntelange Erfahrung mit höchsten Qualitätsanforderungen

 

Auf Nummer sicher.

Sie sind die Königsdisziplin der Printwerbung: Spezialbeilagen in einer Zeitschrift oder einem Katalog. Denn Beileger, Umhefter und Co. erzielen zwar hohe Aufmerksamkeit. Gleichzeitig stellen sie besondere Anforderungen. Der Druck ist wegen der nachträglichen Veredelung nicht rechtzeitig abgeschlossen? Eine Farbe entspricht nicht exakt den festgelegten Werten? Der Versand an den Verlag ist nicht rechtzeitig erfolgt? Ersparen Sie sich Zeit, Nerven und teure Nachbesserungen. Mit Druck, Veredelung und Aufbringung von Applikationen im selben Arbeitsgang. Mit der Qualitätssicherung aus jahrzehntelanger Erfahrung mit anspruchsvollsten Kunden. Und mit Produkten, die Ihren Kunden zeigen: Sie sind etwas Besonderes.

Was bedeutet „Special“?

Der Begriff „Special“ umfasst alle Werbe-Elemente in einem Katalog oder in einer Zeitung, die nicht wie gewöhnliche Anzeigen in den übrigen redaktionellen Rahmen eingebunden sind. Stattdessen sind sie beigefügt oder durch verschiedene Techniken in das Druckerzeugnis integriert. Das ermöglicht den Einsatz zahlreicher Veredelungstechniken, die das Special zu etwas ganz Besonderem machen.

Einsatzmöglichkeiten:

  • Sonderanzeigen
  • Produkteinführungen
  • Sonderaktionen
  • Gewinnspiele
  • Saisonale Angebote
  • Verbreitung gebrandeter Aufkleber, Adressschilder etc.

Einfach und schnell zum Wunschprodukt.
beratung(at)koopmann.de
Tel. (0421) 56 90 5-0

Einleger

Der Einleger wird ohne Befestigung in Magazine, Zeitungen oder Kataloge hineingelegt. Mögliche Einleger sind einseitige Blätter, kleine Prospekte, Postkarten oder Sonderformen, z. B. Elemente mit den Umrissen einer Frucht, eines Gesichts, eines Tannenbaums und vieles mehr. Selbstverständlich können alle Einleger mit zahlreichen Applikationen sowie Oberflächen- und Farbeffekten versehen sein wie Etiketten, Duftlack, Rubbelmasse, Magneten und vielen weiteren Veredelungstechniken.


Spezifikationen

Eine Technik, 1000 Möglichkeiten

Einhefter / Beihefter / Durchhefter

Diese Elemente sind im Unterschied zum Einleger fest mit dem Katalog oder der Zeitschrift verbunden. Je nach Heftung werden sie in Ein-, Bei- oder Durchhefter unterschieden. Auch sie können verschiedene Umfänge und Sonderformen annehmen und sind mit zahlreichen Applikationen sowie Oberflächen- und Farbeffekten kombinierbar.


Spezifikationen

Eine Technik, 1000 Möglichkeiten

(Katalog-)Aufleger

Dieses Element verdankt seine Bezeichnung dem Umstand, dass er dem Printerzeugnis aufliegt, in der Regel vor der Titelseite. Ein gemeinsamer Umschlag, eine Folie, eine Banderole o. ä. hält den Aufleger auf seiner Position. Damit er direkt aufliegt, besitzt er meist dasselbe Format wie der dazugehörige Katalog bzw. die Zeitschrift, aber natürlich sind auch Sonderformen möglich. Zahlreiche Applikationen sowie Oberflächen- und Farbeffekte verleihen dem Aufleger eine besondere Wertigkeit und sorgen für erhöhte Aufmerksamkeit.
Durch die einzelne Zuordnung können Aufleger zusätzlich personalisiert werden.


Spezifikationen

Eine Technik, 1000 Möglichkeiten

Umschläge / Umhefter

Umschläge oder Umhefter werden alle diejenigen Elemente genannt, die einen Katalog oder eine Zeitschrift quasi „ummanteln“. In der Regel besitzen sie eine geringere Höhe als das Printerzeugnis dahinter, weshalb sie wie eine Art Banderole wirken. Dabei müssen sie nicht streng gerade geschnitten sein, sondern können in Sonderformen gestanzt sein, zum Beispiel mit einem wellenförmigen Rand. Selbstverständlich können auch Umhefter mit zahlreichen Applikationen sowie Oberflächen- und Farbeffekten versehen und zusätzlich personalisiert werden.


Spezifikationen

Eine Technik, 1000 Möglichkeiten

Nach oben