DOKUMENTE MIT RFID-CHIP

 

  • Integration von RFID-Chips in Printdokumente
  • Ermöglicht Übertragung von Informationen per Funktechnologie
  • Für Identifizierung, Erfassung, Lokalisation
  • Unabhängig von Wetter oder Verschmutzung
  • Pulkfähig
  • Kein Sichtkontakt zwischen Lesegerät und RFID-Chip nötig
  • Kombinierbar mit weiteren Sicherheits- und Logistiktechniken

 

Unsichtbare Signale.

Ihre Dokumente sprechen nicht nur zu dem, der sie in der Hand hält. Der sie betrachtet oder liest. Denn Ihre Dokumente können mehr: Unsichtbar, unmerklich senden sie kleine Signale aus, die von einem geeigneten Lesegerät per RFID empfangen und verstanden werden. Was Sie damit machen können? Unendlich viel. Erkennen Sie Ihre Kunden schon beim Besuch des Messestands oder beim Erreichen der Tagungsräume. Nehmen Sie Ihren Mitarbeitern aufwendige Scanner-Aufgaben ab. Bringen Sie Pakete auf den richtigen Weg. Nutzen Sie den Zeit- und Kostenvorteil durch pulkfähige Systeme. Profitieren Sie von Dokumenten, die mehr sagen, als man auf den ersten Blick sieht.

Was bedeutet „RFID“?

Die Abkürzung RFID (für „Radio Frequence Identification”) steht für eine so genannte Transpondertechnik. Transponder sind kleine Kommunikationsgeräte, die per Funk eingehende Signale aufnehmen, beantworten und ggf. weiterleiten können. Ein Transponder kann sich z. B. in einem Messeausweis befinden und einen kleinen Code aussenden. Dieser Code ist dem Namen eines Messebesuchers zugewiesen. Per RFID-Technik kann ein Lesegerät diesen Code empfangen und zuordnen. Auf die gleiche Weise lassen sich z. B. Pakete lokalisieren oder Kleidungsstücke im Warenhaus gegen Diebstahl sichern.

Was bedeutet „pulkfähig“?

Ein RFID-fähiges Lesegerät kann mehrere Transponder nahezu zeitgleich erfassen, während zum Beispiel ein Barcode-Scanner nur jeweils einen Code auslesen kann.

Einsatzmöglichkeiten

  • Tagungen, Messen (elektronische Tickets)
  • Prozessorganisation (Sortiersysteme, Lieferscheine)
  • Zutrittskontrollen (Besucherausweise)

    Einfach und schnell zum Wunschprodukt.
    beratung(at)koopmann.de
    Tel. (0421) 56 90 5-0

    Transponder in Formulare integriert

    Bei diesen Spezial-Formularen sind die RFID-Chips direkt in das Papier integriert. Die Dokumente können Sie selbst per PC mit Informationen wie Namen, Adresse etc. versehen und über einen Laserdrucker ausdrucken. Bei Lieferscheinen mit RFID-Chips ist zum Beispiel eine automatische Zuordnung zum passenden Paket möglich.

    Transponder in Etiketten integriert

    Etiketten mit integrierten RFID-Chips bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten. Sie ermöglichen eine schnelle Sortierung von Gütern im Logistik- und Lagerbereich, einfache Inventur oder die Identifikation und Leitung von Gepäckstücken am Flughafen. Sie dienen als Warensicherung, Preisauszeichnung und Verfallsdatumsspeicher im Einzelhandel oder Video- oder Buchverleih.

    Nach oben