Koopmann läuft

„Runter vom Bürostuhl, rein in die Sportschuhe“ – unter diesem Motto lockt der B2RUN zur Deutschen Firmenmeisterschaft. Sechs lauffreudige Koopmann-Mitarbeiter ließen sich das nicht zweimal sagen.

Nach tagelangen Wolkenbrüchen hatte Petrus ein Einsehen. Pünktlich zum Start der Bremer Ausgabe der B2RUN Deutsche Firmenmeisterschaft strahlte es sonnig vom Himmel, als sich am 2. Juni die 6.500 Teilnehmer auf die rund sechs Kilometer lange Strecke machten. Darunter auch sechs Koopmänner (inklusive einer Frau). Der Titel als „schnellstes Druckerei-Team“ war ihnen schon vom Start weg sicher – es war keine weitere Druckerei dabei. Ziel des Laufs: Das Bremer Weserstadion und gleichzeitig mehr Motivation, Teambuilding und Fitness. Insgesamt 17 B2RUN-Läufe zwischen Mai und September finden deutschlandweit statt.

Statt des befürchteten Dauerregens war es nun die Sonne, die den Teilnehmern zu schaffen machte. „Aber auf diese Weise konnte man während der Rennens wenigstens die schöne Aussicht auf die Weser genießen“, fand Koopmann-Teamkapitän Stephan Behrens. „Auch wenn die Schweißperlen die Sicht etwas eingetrübt haben.“ Trotz Temperaturen um 24 Grad erreichte das ganze Team schließlich in ansehnlicher Zeit das Ziel. Um gleich das nächste in Angriff zu nehmen: Im kommenden Jahr will man wieder an den Start gehen und die erreichten Zeiten unterbieten.

Übrigens: Für einige der kommenden B2RUN-Läufe kann man sich noch anmelden. Weitere Informationen unter http://www.b2run.de/.

Alles zum Bremer Lauf inkl. Ergebnisse gibt es unter http://www.b2run.de/bremen/.

Und noch mehr Impressionen vom Koopmann-Team gibt es hier.